Dürrenbach (Oberhaus)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dürrenbach
Dürrenbach haus 28040 2016-06-26.jpg
Basisdaten
Länge: 6,8 km
Quelle: im Höchstein-Gebiet
Quellhöhe: 1 670 m ü. A.
Mündung: bei Oberhaus in die Enns
Mündungshöhe: 716 m ü. A.
Höhenunterschied: 954 m

Der Dürrenbach ist ein murfähiger Wildbach und mündet in Oberhaus (Gemeinde Haus im Ennstal) bei Flusskilometer 208,6 rechtsufrig in die Enns[1].

Verlauf

Der Ursprung des Dürrenbachs liegt in den nordwestlichen Abstürzen des Höchsteins auf 1 670 m ü. A.. Er passiert ein enges Kerbtal und tritt über die Trogschulter in eine Schluchtstrecke ein. Nach Verlassen der Schlucht fließt er nahe der Achse des ausgedehnten Schwemmkegels zur Enns. Er mündet nach einer Gesamtlänge von 6,8 Kilometern in die Enns.

Geologisches Einzugsgebiet

Das Einzugsgebiet des Dürrenbaches besteht überwiegend aus Gesteinen der Grauwackenzone (Ennstaler Phyllit, Glimmerschiefer) und aus kristallinem Gestein (Schiefergneis). Größe des Einzugsgebietes: 18,1 km².

Energiegewinnung

Am Dürrenbach befindet sich das Wasserkraftwerk Dürrenbach.

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Dürrenbach – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

 Dürrenbach (Oberhaus) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons


Quelle(n)

  • Jungwirth Mathias, Muhar S., Zauner G., Kleeberger J., Kucher T., Haidvogl G., Schwarz M.: Die Steirische Enns. Fischfauna und Gewässermorphologie, Universität für Bodenkultur, Abteilung für Hydrobiologie, Fischereiwirtschaft und Aquakultur, Institut für Wasservorsorge, Gewässerökologie und Abfallwirtschaft, Wien, 1996, ISBN 3-9500562-0-3

Einzelnachweis

  1. Kilometerangabe bezieht sich ab Mündung in die Donau flussaufwärts