Chinesische Delegation in Haus im Ennstal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Anfang Februar 2005 besuchte eine Chinesische Delegation die Marktgemeinde Haus, um sich Tips für die Errichtung eines Winter-Fun-Parks in der chinesischen Hauptstadt Shenyang der Provinz Liaoning zu holen.

Allgemeines

Für den chinesischen Bürgermeister Yang Hongfeng und seinen Mitarbeitern kamen als mögliche Kooperationspartner unter anderem auch Kitzbühel und Sankt Anton (beide Tirol) in Frage. Durch die internationalen Kontakte des damaligen Bürgermeisters ÖR Johann Resch wurde von der Delegation schließlich Haus im Ennstal als Exkursionsziel ausgewählt. Die Delegation informierte sich eingehend über die Aufstiegshilfen, das Pistenpräparieren und die Beschneiungsanlagen.

Quelle