Breitblättriges Knabenkraut

Breitblättriges Knabenkraut
Knabenkraut110613wiki.jpg
Basisdaten
Lateinischer Name: Dactylorhiza majalis
Familie: Orchidaceae
Volksnamen:
Blätter:
Blüten:
Blütezeit:
Früchte:

Das Breitblättrige Knabenkraut wird auch Breitblättriger Fingerwurz genannt und gehört zur Familie der Orchideen.

Wiese mit Breitblättrigem Knabenkraut in Donnersbachwald.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Das Breitblättrige Knabenkraut erreicht Wuchshöhen von 15 bis 40 cm und kommt vor allem auf ungedüngten Feuchtwiesen vor. Auf seinem Stängel finden sich drei bis acht dunkel gefleckte Laubblätter, die charakteristisch für diese Pflanze sind. Der Blütenstand kann Längen zwischen 4 und 15 cm erreichen und 7 bis 40 Blüten ausbilden. Ihre Farbe ist purpurrot, selten hellrosa oder weiß gefärbt. Das Breitblättrige Knabenkraut blüht in tieferen Lagen bereits im Mai. In höheren Lagen sind bis Ende Juli blühende Exemplare zu finden.

Schutz

Wie alle wild wachsenden Orchideen gilt das Breitblättrige Knabenkraut in der Steiermark als "vollkommen geschützt". Dieser Schutz gilt für seltene, gefährdete Pflanzen. Er schließt das Verbot des Pflückens aller Pflanzenteile genauso ein wie das Ausgraben der Wurzeln.

Vorkommen im Ennstal

Die Pflanze kommt in Seitentälern des Ennstales auf Feucht- und Moorwiesen vor, wie zum Beispiel an folgenden Orten:

Bilder

Quellen