Berggasthof Hollhaus

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
der Berggasthof Hollhaus
der Berggasthof Hollhaus
Gästetransport zum Hollhaus um 1955

Der Berggasthof Hollhaus befindet sich auf der Tauplitzalm.

Geschichte

Das Haus gehörte der OeAV Sektion Austria in Wien. Es hat seinen Namen nach dem aktiven Sektionsmitglied Theodor Karl Holl, der 1906 mit Eduard Gams und Rudolf Phillapisch die Skivereinigung der Sektion Austria gründete.

Der Berggasthof wurde von Holl und einer privaten Genossenschaft in den Jahren 1924 und 1925 am Fuße des Lawinensteins erbaut und am 6. September 1925 eröffnet. Um das Haus im Sinne des Alpenvereins zu erhalten, erklärte die Sektion Austria ihr Interesse an dem Haus und zeichnete Anteilscheine. Am 10. Mai 1926 erfolgte die gesamte Übergabe an die Sektion Austria.

In den Jahren bis 1932 wurde das Hollhaus ständig erweitert und verbessert. Es wurden zwölf Zimmer mit 34 Betten geschaffen und die Außenwände wurden isoliert. Im Jahre 1990 pachtete die Familie Hüttner den Alpengasthof. 2008 entschlossen sich Sigrun und Klaus Hüttner das Hollhaus vom Alpenverein käuflich zu erwerben und ab diesem Zeitpunkt wird sie im Eigentum der Familie Hüttner als Alpenvereinshütte geführt.

Anschrift

Berggasthof Hollhaus
Familie Sigrun und Klaus Hüttner
Tauplitz-Alm 1
8982 Tauplitz
Telefon: (0 36 889 - 23 02
E-Mail: info@hollhaus.at

Bildergalerie

weitere Bilder

Weblinks

Quelle