Weihnachtskrippe

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Detail der Pachauer Krippe
Beispiel einer neapolitanischen Weihnachtskrippe

Die Weihnachtskrippe hat ihren Ursprung in Italien.

Geschichte

1223 soll zum ersten Mal das Wunder der Geburt Christi in Form eines Krippenspiels in Greccio, Region Latium (Rom und Umgebung) stattgefunden haben. Der Hl. Franz von Assisi soll die Idee dazu gehabt haben und auch selbst ein Krippenspiel mit Menschen und Tieren aufgeführt haben. Jedenfalls fand das Krippenspiel so eine Resonanz, dass die Darsteller aus Holz geschnitzt und in Krippen aufgestellt wurden.

So entwickelte sich eine regelrechte Krippenkultur in Italien. Zu den uns bekannten Figuren kamen aber auch noch andere Mitwirkende dazu, wie etwa Banditen - niemand sollte vom Geheimnis der Weihnachtsnacht ausgeschlossen sein! Besonders stolz sind die Neapolitaner auf ihre Weihnachtskrippen. In Neapel gibt es eine Straße, in der Krippenbauer ihre Werkstätten haben. Und ein Krippenmuseum befindet sich in Neapel.

Von Italien begann dann die Verbreitung der Weihnachtskrippe nach Norden in den alpenländischen Raum.

Geschichte im Ennstal

Den Höhepunkt der steirischen Krippenwelt-Entwicklung stellt zweifelsohne die Admonter Weihnachtskrippe dar. Eine weitere, bemerkenswerte Krippe ist die Schladminger Pachauer Krippe der Familie Pachauer.

Ennstaler Krippenbauer

Krippenbauvereine und Museen mit Krippensammlungen

Bilder

 Weihnachtskrippe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien auf Wikimedia Commons

Quelle