Erich Rappl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Erich Rappl (* 19. September 1940 in Hall; † 22. März 2013 in Fastenberg) war ein Wirtschaftstreibender in Schladming.

Leben

Erich Rappl absolvierte in Hall die Pflichtschule, bevor er dann zur Lehre als Fleischer nach Schladming in die Fleischhauerei Wanke kam, wo er nach Abschluss der Lehre auch bis 1967 arbeitete. Nach kurzen Aufenthalten in Hamburg (Deutschland) und swiki:Radstadt übernahm er in der Folge die Aral-Tankstelle in Lehen und führte diese durch drei Jahrzehnte hindurch bis zu seiner Pensionierung.

Am Fastenberg baute sich Rappl ein Eigenheim, das 1980 bezogen wurde und wo er mit Gattin Elisabeth auch den Lebensabend verbrachte. Aus erster Ehe hatte Rappl eine Tochter.

Nach längerer Krankheit verstarb im März 2013 am Fastenberg im 73. Lebensjahr. Das Begräbnis fand am Dienstag, dem 26. März 2013, nach der Trauermesse, die Pfarrer Mag. Bernhard Preiß zelebrierte, am katholischen Friedhof Schladming statt. Geleit gaben ihm auch viele Freunde aus dem Kameradschaftsbund und dem Fußballklub, denen Erich Rappl über Jahrzehnte angehörte. Erich Rappl war selbst jahrelang aktiver Spieler beim FC Schladming und in der Folge treuer Fan in der „Südkurve“. Gerne tauschte er auch beim monatlichen „Seniorentreff der Fußballer“ Erinnerungen an das aktive Fußballspielerleben aus.

Quelle