Weihscheitl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Gründonnerstag werden in Donnersbach unter fachlicher Anleitung, aus Wacholder - oder Hartholz, Weihscheitl´n gebastelt.

Allgemeines

Die Scheitl´n werden mit Draht an einem „Stecken“ befestigt. Diese werden dann am Karsamstag bei der Feuerweihe ins Feuer gehalten und geschwärzt. Danach werden sie gemeinsam mit geweihten Palmzweigen am Dachboden oder am Troadkasten aufbewahrt. Sie sollen vor starken Gewittern und sonstigen Gefahren beschützen. Im Jahr darauf wird mit diesen Scheitl´n das Feuer im Herd geschürt, und die Osterjause – Weihfleisch darauf gekocht.

Bedeutung der Anzahl der Scheitln:

  • drei Scheitln = drei Rosenkränze (Glorreich, Freudenreich, Schmerzhaft)
  • fünf Scheitln = bedeuten die fünf Wunden
  • sieben Scheitln = bedeuten die Schmerzen Marias

Quelle