Trawenger Ostwandhöhle II

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Trawenger Ostwandhöhle II ist eine Höhle auf 1 880 m ü. A. beim Traweng auf der Tauplitzalm im Toten Gebirge.

Beschreibung

Das zehn Meter hohe Felsdach weist an jedem der seitlichen Enden einen an einer Verwerfung angelegten Höhlenraum auf. Der untere, östliche Höhlenraum ist als Durchgangshöhle mit fünf Meter Länge, bis zu einem Meter Breite und 2,5 m Höhe ausgebildet. Der obere, westliche Höhlenraum ist ca. acht Meter lang, bis zu zwei Meter breit und zwei Meter hoch; er endet in einem lockeren Versturz mit deutlicher Wetterführung. Die Sohle besteht aus anstehendem Fels, Blockwerk und Humus mit Bergmilchablagerungen.

Quellen

  • Allinger, W.; Mayer, Anton; Wirth, Josef: Höhlenforscherurlaub auf der Tauplitzalm. Höhlenkundl. Mitt., 24. Jg., H . 10, Wien 1968, S. 183
  • Auer, A.: Beiträge zur Geschichte der Höhlenforschung im steirischen Salzkammergut. Mitt. d. Sektion Ausseerland, 12. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1974, S. 49 - 55
  • Auer, A.: Die Eishöhlen im steirischen Salzkammergut. Mitt. d. Sektion Ausseerland,14. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1976, S. 15 - 19
  • Auer, A.: Die längsten und tiefsten Höhlen im Arbeitsgebiet der Sektion Ausseerland.
  • Mitt. d. Sektion Ausseerland, 14. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1976,S. 19 - 20
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Höhlenforscherurlaub auf der Tauplitzalpe. Höhlenkundl. Mitt. 26. Jg., H . 10, Wien 1970, S. 166 - 167
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungsarbeiten auf der Tauplitzalpe. Höhlenkundl. Mitt. 30. Jg., H . 10, Wien 1974, S. 192 - 193
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungswoche auf der Tauplitz. Höhlenkundl. Mitt. 32. Jg., H . 3, Wien 1976, S. 47 - 48
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungsarbeiten auf der Tauplitz. Höhlenkundl. Mitt. 33. Jg., H . 5, Wien 1977, S. 75 - 77
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungen auf der Tauplitzalm. Höhlenkundl. Mitt.34. Jg., H . 2, Wien 1978, S. 43 - 44