Karrenfeldhöhle

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Karrenfeldhöhle ist eine Höhle auf 1 610 m ü. A. auf der Tauplitzalm beim Hirscheck im Toten Gebirge.

Lage

Man folgt vom ÖAV-Linzerhaus gegen Südsüdwesten der Kanalisation (Betondeckel in regelmäßigen Abständen). Unterhalb der (alten) Skischule Tauplitzalm zweigt man nach Süden ab und erreicht nach wenigen Metern in der Fallinie in einem Karrenfeld den Einstieg.

Beschreibung

Der Einstieg mit sieben mal drei Meter ist an einer Kluft im Karrenfeld angelegt. Die Wände fallen drei Meter tief senkrecht bis überhängend zur schuttbedeckten Sohle ab. Am Nordende setzt an einer Querkluft ein zehn Meter langer Gang an, der leicht abwärts führt. In ihm ist Höhlenlehm abgelagert. Der Einstiegsschacht diente lange als Abfallgrube für die nahegelegenen Almhütten (zahlreiche Haustierknochen).

Quellen

  • Allinger, W.; Mayer, Anton; Wirth, Josef: Höhlenforscherurlaub auf der Tauplitzalm. Höhlenkundl. Mitt., 24. Jg., H . 10, Wien 1968, S. 183
  • Auer, A.: Beiträge zur Geschichte der Höhlenforschung im steirischen Salzkammergut. Mitt. d. Sektion Ausseerland, 12. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1974, S. 49 - 55
  • Auer, A.: Die Eishöhlen im steirischen Salzkammergut. Mitt. d. Sektion Ausseerland,14. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1976, S. 15 - 19
  • Auer, A.: Die längsten und tiefsten Höhlen im Arbeitsgebiet der Sektion Ausseerland.
  • Mitt. d. Sektion Ausseerland, 14. Jg., H . 2, Altaussee - Bad Mitterndorf 1976,S. 19 - 20
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Höhlenforscherurlaub auf der Tauplitzalpe. Höhlenkundl. Mitt. 26. Jg., H . 10, Wien 1970, S. 166 - 167
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungsarbeiten auf der Tauplitzalpe. Höhlenkundl. Mitt. 30. Jg., H . 10, Wien 1974, S. 192 - 193
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungswoche auf der Tauplitz. Höhlenkundl. Mitt. 32. Jg., H . 3, Wien 1976, S. 47 - 48
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungsarbeiten auf der Tauplitz. Höhlenkundl. Mitt. 33. Jg., H . 5, Wien 1977, S. 75 - 77
  • Mayer, A.; Wirth, J.: Forschungen auf der Tauplitzalm. Höhlenkundl. Mitt.34. Jg., H . 2, Wien 1978, S. 43 - 44