Familientreffen in Höhenfeld

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein besonderes Familientreffen in Höhenfeld fand im Juni 2015 statt.

Höhenfeld

Der Ortsteil Höhenfeld in der Marktgemeinde Haus war Anfang Juni 2015 Schauplatz eines besonderen Familientreffens.

Viele junge Steirer gingen um die Mitte des 20. Jahrhunderts nach Vorarlberg, um gut bezahlte Jobs anzunehmen. Alois und Rudi Schwarz aus Höhenfeld in der Gemeinde Haus im Ennstal wanderten als junge Burschen ebenfalls ins Ländle aus, gründeten eine Familie und bauten ihre Existenzen auf. Da diese Elterngeneration seit Jahrzehnten sehr gute verwandtschaftliche Beziehungen – unter anderem auch mit regelmäßigen Cousintreffen – pflegte, startete heuer die nächste Generation das 1. Cousinen- und Cousintreffen in der Steiermark.

Petra Maier aus Assach und Herbert Stocker aus Höhenfeld luden dazu alle Cousinen und Cousins mit Partner ein – und sie staunten nicht schlecht, als 38 Teilnehmer ihrem Ruf folgten und im Ennstal eintrafen.

Elf von ihnen kamen aus Vorarlberg, drei aus Kärnten, drei aus dem Burgenland und Wien, jeweils zwei aus Oberösterreich und Tirol sowie 17 aus der Steiermark.

Für sie hatten die Organisatoren einen Tagesausflug mit drei Etappenzielen vorbereitet: Zuerst ging es vom Stammhaus „Weber“ in Höhenfeld zum Wipfelwanderweg nach Rachau und anschließend zum Red-Bull-Ring nach Spielberg, wo zuerst auf der Bull‘s Lane Terrasse das Mittagessen eingenommen wurde und anschließend eine Führung auf dem Programm stand. Den Abschluss bildete schließlich am Abend ein geselliges und fröhliches Beisammensein im Gasthof Forellenhof am Steirischen Bodensee.

Quelle