Eleonore Aigner

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eleonore Aigner (* 1922 in Öblarn; † 19. September 2015) war eine Ennstaler Unternehmerin.

Leben

Eleonore Aigner kam als zweites Kind des Schmiedemeister Ehepaares Johann und Josefine Habacher in Öblarn zur Welt. 1938 übersiedelte sie mit der Familie nach Stein an der Enns. Als junges Mädchen musste Lore in den Kriegseinsatz und begann 17-jährig eine Kochlehre in Riegersburg. Der Gastwirt und Fleischhauermeister Ferdl Aigner lockte sie zurück in die Heimat.

1942 heirateten sie und bis 1961 entstammten der glücklichen Verbindung fünf Töchter. Ihr Leben war geprägt von der vielen Arbeit im Betrieb und für die große Familie. Sie verlor sehr früh ihre eigenen Eltern, die Schwiegermutter, ihr Mann Ferdl verunglückte und ihm folgte der Tod von Enkelsohn Markus. Lores unerschütterlicher Glaube und Lebensmut führte sie durch diese schwere Zeiten.

Sie ist am 19. September 2015, von dem Mühen des Alters erlöst im 93. Lebensjahr, friedlich eingeschlafen.

Quelle