FIS Alpine Ski WM 2013: Salzburg Airport ist WM Flughafen

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Roland Hermann, Geschäftsführer Salzburg Airport und Michaela Reichel, Marketingleiterin FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming, präsentierten am 26. September 2012 gemeinsam das Programm der kommenden Ski-WM. Das sportliche Großereignis wird auch im Salzburger Land für ausgebuchte Betten sorgen.

Official Airport für die sportliche Großveranstaltung der FIS Alpine Ski WM 2013 in Schladming kann sich der Salzburger Flughafen seit dem 26. September 2012 ganz offiziell nennen. Vom Flughafenterminal aus ist man in nur knapp eine Stunde über die Tauernautobahn im WM-Austragungsort Schladming.

Allgemeines

Roland Hermann, Geschäftsführer Flughafen Salzburg GmbH und Michaela Reichel, Marketingleiterin FIS Alpine Ski WM 2013 Schladming, präsentierten am 26. September 2012 gemeinsam das Programm der kommenden Ski-WM. Das sportliche Großereignis wird auch im Salzburger Land für ausgebuchte Betten sorgen. Damit ist der Salzburger Flughafen swiki:Salzburg Airport W. A. Mozart der zentrale Flughafen für ankommende und abreisende Sportler und WM-Besucher. „Wir freuen uns gemeinsam mit der Schladming auf die 14 Tage der FIS Alpine Ski WM 2013 und drücken natürlich vor allem den Österreichern fest die Daumen. Unser Flughafen ist bestens vorbereitet und wird seine Aufgaben als zentrale Verkehrsdrehscheibe der Ski WM 2013 bestens meistern. Auch für das Land Salzburg gibt es einen positiven Nebeneffekt, die Hotellerie und Tourismusbetriebe freuen sich über ausgebuchte Hotels und Nächtigungsbetriebe“, so Direktor Roland Hermann, Geschäftsführer der Flughafen Salzburg GmbH.

Der Flughafen hat viele Anreize die es Fluggästen leicht macht sich für den Salzburg Airport W. A. Mozart zu entscheiden. Eine flexible und gut ausgebaute Infrastruktur, optimale Anbindung ans öffentliche Verkehrsnetz, eine ausgereifte Vielfalt an Fluganbindungen aus der ganzen Welt und die optimale Erreichbarkeit des Austragungsortes Schladming.

Drei Allianzen in der Wintersaison

Oneworld: Mit airberlin, NIKI und dem Partner aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, Etihad Airways, gelangt man über die Drehkreuze in das gesamte Streckennetz der Oneworld. Mit airberlin geht es bis zu zweimal am Tag ab Salzburg nach Berlin, Düsseldorf, Hamburg und Palma. Das Oneworld Angebot in Salzburg wird mit den London Flügen von British Airways abgerundet. Durch die Erweiterung des Destinationsnetzes mit Etihad Airways gelangt man über Abu Dhabi nach Arabien, Asien, Afrika und Australien.

Star Alliance: Austrian und die Lufthansa Gruppe werden diesen Winter im Linienflugverkehr Wien und Frankfurt 4x täglich und Köln einmal pro Tag bedienen. Von den Drehscheiben Wien, Frankfurt und Köln stehen den Passagieren beinahe alle Destinationen die weltweit angeboten werden offen. Langestreckendestinationen wie Male, Bangkok, Koh Samui, Phuket, oder etwa Dubai sind bestens ab Salzburg erreichbar.

Skyteam: Auch die Allianzpartner Aeroflot und KLM/Transavia sind im Winter in Salzburg vertreten und bringen Ski Touristen von Moskau, Amsterdam, Rotterdam, Groningen und Eindhoven nach Salzburg.

Neben den Verbindungen mit den Allianzpartnern werden zahlreiche Ski Touristen aus Dänemark (Billund, Kopenhagen), Schweden (Göteborg, Stockholm, Malmö), Norwegen (Bergen, Oslo, Stavanger), Russland (Moskau, St. Petersburg), Finnland (Helsinki), Island (Reykjavik ), NEU Polen (Warschau, Danzig), Estland (Tallinn), Litauen (Vilnius) und den britischen Inseln (Belfast City, Birmingham, Bristol, vEast Midlands, Edinburgh, Exeter, Glasgow, London Gatwick, London Stansted, Leeds, Liverpool, Luton, Manchester, Newcastle, Southampton, Cork, Dublin) im Winter 2012/13 in Salzburg erwartet.

Die Geschäftsführung des Flughafens Salzburg freut sich gemeinsam mit der Steiermark auf dieses große Sportereignis zu dem mehr als 650 Athleten aus 70 Nationen erwartet werden. 33 Medaillen können in 11 Bewerben errungen werden. Neben den Athleten, Betreuern und Funktionären werden auch Besucher der Ski WM 2013 erwartet. Der Flughafen ist gut gerüstet, egal ob Fanflieger nach Salzburg kommen oder ob ganz spezielle VIP-Gäste betreut und empfangen werden müssen.

Quelle

  • Pressestelle Salzburger Flughafen GmbH