Schladminger Silbererzbergbau

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel sammelt alle Daten rund um den Schladminger Silbererzbergbau.

12. Jahrhundert

1194, 6. Mai: Erzherzog Friedrich überlässt den Schladminger Bürgern Konrad Holzler, Hartmann und Epishauser aus Wien für vier Jahre den Bezug des Schladminger Bergsilbers gegen die Bezahlung einer Mark und vier Pfund, fünf Schilling und 15 Pfennige[1]

Quelle

  1. Quelle googlebooks Schmidt, Franz Anton: Chronologisch-systematische Sammlung der Berggesetze der Österreichischen Monarchie, Band 1, 1839, Seite 47]