Mathias Stern'sches Lebzelterhaus

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Mathias Stern'sches Lebzelterhaus war ein Gebäude in Schladming.

Geschichte

Im Dezember 1821 machte das Ortsgericht der Herrschaft Wolkenstein kund: Auf Verlangen der Maria Hofer, nun verehelichte Hochenberger, bürgerliche Lebzelterin in Irdning, im Streit mit Mathias Stern senior, bürgerlicher Lebzelter in Schladming, wegen behaupteten 1.892 Gulden an Schulden mit gerichtlichen Pfandrechten belegten und auf 4.600 Gulden gerichtlich geschätzten gegnerischen Hausbesitz samt realen Lebzeltergerechtsame wurde das Mathias Stern'sche Lebzelterhaus zur Versteigerung freigegeben.

Quelle