Benutzer:Karl Gruber

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bestätigter Benutzer

Im EnnstalWiki arbeiten echte Menschen.

Karl Gruber ist ein bestätigter Benutzer.


Eig 0828.jpg

Wer sich wundert, dass auch hier das selbe wie bei Salzburgwiki steht. Es gilt aber auch das selbe für mich :-)

Als neuer Autor beim Ennstal-Wiki möchte ich mich gleich ein wenig vorstellen. Unter meinem realen Namen Karl Gruber schreibe ich auch oder besser vor allem bei der deutschsprachigen Wikipedia seit ziemlich genau 10 Jahren mit und war dort auch einer der ersten österreichischen Admins.

Dass ich hier auch (als Nichtsteirer) mein Wissen beitragen möchte, ist nicht damit bedingt, dass ich von Wikipedia weggehe, sondern dass ich beide Wikis als ideale Ergänzung sehe. Ich will mich über keine Qualitätsvergleiche auslassen, da beide Wikis ein Freiwilligenprojekt darstellen und überall mit Wasser gekocht wird und ich vor jedem anderen Benutzer den Hut ziehe, der sich diese Arbeit antut. Als inzwischen Pensionist, der ja, wieder wie jeder weiß, auch nie Zeit hat :-) tue ich mir natürlich leichter.

Meine Schwerpunkte bei Wikipedia waren bisher schon österreichspezifische Anliegen, ob Artikel oder auch die verpönten Löschdiskussionen, wobei ich auch bei Wikipedia als Inklusionist bekannt bin :-). In diesem Zusammenhang ist mir eine Aussage mit dem Schlagwort Irrelevanz untergekommen, die ich auf Grund seiner Aussagekraft auch hier anführen möchte, :

„Wer bist du, dass du hier entscheiden kannst, was als zeitenüberdauerndes Wissen der Menschheit relevant ist???
Wenn es vor 5000 Jahren schon solche Wikipedianer gegeben hätte, dann wüssten wir heute nichts von Höhlenmalereien, weil sie wegen mangelnder Relevanz gelöscht worden wären.“

Ein großes Projekt an dem ich in den letzten Jahren auch schon beteiligt war, bzw. bin, sind die Denkmäler in Österreich, wo ich die Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt als eine sehr gedeihliche finde. Allein das Scanproject, das vom Wikipedianer in Residence mit dem BDA Hubertl hauptsächlich durchgeführt wird, hat sicher in der Commons-Kategorie:BDA-Scan sicher einige Unterlagen parat, die in das Ennstal Wiki passen können.

Neben den zahlreichen Denkmalgeschützten Objekten in Österreich stehen viele Objekte, die auf Grund des fehlenden Denkmalschutzes auf Wikipedia nicht wirklich relevant sind, ihre Geschichte aber trotzdem eine Platz finden soll.

Ebenso Artikel, die auf der überregionalen eben als irrelevant erscheinen, sollten auf Grund ihrer regionalen Bedeutung in solchen Wikis, wie dieses hier Platz finden. Als Vergleich würde ich auch im bisherigen Leben den Brockhaus mit einem Heimatlexikon heranziehen. Auch diese hatten bisher schon ein gedeihliches Nebeneinander.

Dabei möchte ich die Autoren hier unterstützen und dabei noch so einige Ecken sowohl Österreichs als auch de Wikiwelt besser kennen lernen. Wer also Fragen hat kann sich gerne an mich über die Disk.seite oder Wiki-Mail an mich wenden.

Noch eine Kleinigkeit zu mir: Ich bin ein Du gewöhnt. Falls jemand das nicht möchte, dann bitte schreien :-)

Wer noch etwas über swiki:Wikipedia und swiki:Wikimedia Commons wissen will, kann auch auf das Salzburgwiki schauen. Dasselbe gilt auch für dieses Wiki

Grundprinzipien einer Mitarbeit

Neutralität

Nicht wir als Schreiber oder Autor haben die Aufgabe, etwas zu werten, sondern wir sollen ein möglichst ausgewogenes Bild, wobei auch pro und Contra dargestellt werden kann, aufzeigen und der Leser soll sich dann sein Bild heraussuchen und bilden. Unsere Aufgabe ist eben dem Leser ein möglichst neutrales Bild oder mehrere Bilder aus verschiedenen Blickwinkeln zu ermöglichen.

Belegwesen

Ganz wichtig sind Belege für alle Behauptungen. Wenn es diese nicht gibt, ergibt sich leicht, dass man in einen Beitrag seine eigene Meinung mit hinein bringt, was natürlcih einen nicht neutralen Artikel zur Folge hat. Dass der Beleg immer Online-Verfügbar sein muss, ist ein Irrtum der Internetgesellschaft. Gerade im kleinräumigen Bereich werden oft Belege nur aus Gemeindenachrichten oder sogar aus mündlichen Überlieferungen bestehen. Umso wichtiger ist es dabei, durch detaillierte Angabe dieser Quellen die Belege nachvollziehbar und glaubhaft zu gestalten. Für mich nicht nachvollziehbar sind, Belege die auf andere Wikiartikel (das gilt auch für Wikipedia) verweisen, die durch ihre Instabilität nur weiterführende Infos bieten können aber niemals einen Beleg selbst darstellt. Ist der bezugnehmende Artikel selbst in IOrdnung belegt, so kann man diese Belege selbst auch hier verwenden. (Ein dadurch verlorengegangener Werbeeffekt, wenn im Beleg nicht mehr Wikipedia steht, muss nachrangig sein ;-)

Freies Wissen

Ich selbst habe während meiner Mitarbeit bei Wikipedia soviel Wissen kostenlos erlangt, sodass ich auch mein Wissen kostenlos und unbeschränkt weitergeben möchte. Mir ist bewusst, dass viele ihr Wissen nicht weitergeben wollen, wenn damit jemand finanziellen Gewinn erzielen kann. Dem kann ich nur entgegenhalten, warum sollte jemand "Freies Wissen" kaufen, wenn er es wo anders kostenlos bekommt. Verändert allerdings jemand meine Leistung soweit, dass er trotzdem einen Gewinn erzielen kann, so hat er auch einen Aufwand und der Gewinn ist gerechtfertigt, denn Gewinn ist ja trotz allem nichts unanständiges. Da ich selbst lange Jahre sowohl im freiwilligen Wesen tätig bin und andererseits auch lange Jahre selbständig war, weiß ich, wovon ich spreche. :-) (Siehe auch Freies Wissen auf Wikipedia)