Hauser Kaibling Seilbahn- und Liftges.m.b.H. & Co KG

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Talstation Hauser Kaibling Gondelbahn
Schneekanonen für die Pisten am Hauser Kaibling.

Die Hauser Kaibling Seilbahn- und Liftges.m.b.H. & Co KG ist die Betreibergesellschaft von Aufstiegshilfen auf den Hauser Kaibling.

Geschichte

Bereits in den 1960er-Jahren errichten Pioniere der Gemeinde Haus im Ennstal den ersten Schlepplift am Hauser Kaibling. Bis zum nächsten, zukunftsweisenden Schritt vergingen aber fast vier Jahrzehnte. Mit dem Bau der Schladminger 4-Berge-Skischaukel zwischen dem Hauser Kaibling, der Planai, der Hochwurzen und der Reiteralm im Jahr 1998 wurde auch die Kaiblingalm für jedermann komfortabel und bequem erreichbar.

2011, 50 Jahre nach den „Pionieren der Kaiblingalm“, wurde endgültig ein Meilenstein gesetzt: Innerhalb von 104 Tagen – die Bauverhandlung erfolgte am 23. August, die behördliche Abnahme am 5. Dezember – wurde das Sieben-Milllionen-Euro-Projekt „Alm 6-er“ realisiert.

2011 wurde mit zehn Millionen Euro die größte Investition in der über 40-jährigen Unternehmensgeschichte. In den letzten Wochen und Monaten des Jahres wurde ein 40 000 Kubikmeter Wasser fassender Speicherteich angelegt, ein neues Leitungssystem und eine Pumpenstation errichtet sowie Pistenverbreiterungen im Ausmaß von insgesamt fünf Hektar vorgenommen.

Geschäftsführer

Anschrift

Erzherzog-Johann-Straße 180
8967 Haus im Ennstal
Telefon: (0 36 86) 30 30-0
Telefax: (0 36 86) 30 30 13
E-Mail: office@hauser-kaibling.at

Weblinks

Quellen