Weiße Wand (Walchen)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weiße Wand, Walchen

Die Weiße Wand ist eine Geländestufe im südlichen Walchental hinauf ins Englitztal.

Allgemeines

Sie erstreckt sich über etwa 300 Höhenmeter, über die sich eine Forststraße und den Wanderweg 913 und 8 in Serpentinen entlang winden. Am südlichen Ende, wo das Englitzstal beginnt, liegt die Englitztalalm.

Geschichte

In diesem Bereich gibt es aufgelassene Bergbaustollen, wo in der Zeit von 1969 bis 1984 Marmorlinsen vom Typus Sölker Marmor abgebaut wurden. Das alte Tagbaugelände und die Halde wurden rekultiviert, die Stollen des Untertagebaus sind noch frei zugänglich.

Bildergalerie

weitere Bilder

Weblinks

Quellen