Walter Bastl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walter Bastl

Walter Bastl (* ? im Mürztal) ist der Gründer des Alpenvereins Sektion Haus im Ennstal.

Leben

Geborenen im Mürztal, kam Walter Bastl 1961 als Volksschullehrer nach Ramsau am Dachstein. In weiterer Folge unterrichtete er an der Volksschule Haus im Ennstal, an den Hauptschulen in Schladming und Haus im Ennstal, an der Ski-Hauptschule Schladming und war zuletzt Leiter der größten Schule im oberen Ennstal, an der Volksschule Schladming.

1964 gründete er die Alpenvereinsjugend Haus im Ennstal, Alpenverein Sektion Schladming. 1971 erfolgte die Gründung einer selbständigen Alpenverein Sektion Haus im Ennstal, der er seit dieser Zeit vorsteht. Er verfasste zahlreiche Druckwerke, wie Der Berg, Festschriften und historische Sonderdrucke.

Hofübergabe 2013

Walter Bastl startete doch im Jänner 1964 als damals junger Volksschullehrer - auf Anregung des späteren Bezirksschulinspektors Hannes Broer - mit einer "Alpenvereinsjugend Haus im Ennstal". Eine Bergtour mit vier Weißenbacher Jugendlichen war die erste Unternehmung. Von Anfang an verstand es Walter Bastl, sein Umfeld für die Alpenvereinsidee zu begeistern, sodass die Jugendgruppe ein Jahr später schon 138 Mitglieder zählte, die noch der AV-Sektion Schladming angehörten. Schon im September 1971 wurde aber die selbständige ÖAV Sektion Haus im Ennstal gegründet und Walter Bastl, zuletzt sehr verdienter Leiter der Volksschule in Schladming, wurde natürlich zum Ersten Vorsitzenden gewählt.

Und das blieb er auch bis zur 42. Jahreshauptversammlung am 4. Oktober 2013, bei dem er als aktiver Vorsitzender zurücktrat, dem Verein aber natürlich auch weiterhin zur Verfügung steht.

Auszeichnungen

Er ist Träger des Sportehrenzeichens in Gold des Landes Steiermark und für sein alpines Engagement im Alpenverein bekannt.

Quelle

  • Siegfried Steiner 1. Vorsitzender des ÖAV Haus i.E.