Sturzhahn

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Sturzhahn-Westwand

Der Sturzhahn ist ein Berg im Toten Gebirge. Er ist 2 028 m ü. A. hoch.

Allgemeines

Der Sturzhahn wird von der Tauplitzalm oder von Tauplitz, Ortsteil Greith über die Niederblas und die Lahnergrube, am Steirersee vorbei bestiegen.

Geschichtliches

1908 kam es zur ersten Routenbegehung der Sturzhahn-Nordwand durch Robert Damberger.

In den letzten Septembertagen des Jahres 1935 bezwangen die jungen Grazer Bergsteiger Kurt Wallenfels und Heini Harrer die etwa 200 Meter hohe Wand. Dafür benötigten sie neun Stunden und mussten in der Wand biwakieren[1].

Schutzhütten

In der Nähe des Berges befinden sich keine Schutzhütten.

Quellen

  • Archiv ÖAV Haus im Ennstal
  • Wanderführer

Koordinaten

14.02315 Ost, 47.60738 Nord

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Sturzhahn – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Weblinks

Quellen

  1. Quelle Bilder-Welt, Jahrgang 1935/20