Schneiderwirt

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schneiderwirt ist ein aus dem 11. Jahrhundert stammende Haus in Altaussee, das von der Freiwilligen Feuerwehr Altaussee seit 1984 gehegt und gepflegt wird. Seit 8. Dezember 2011 ist es wieder als „Dorfwirtshaus“ geöffnet.

Allgemeines

Für die Instandsetzung und Erhaltung wurden keinerlei Finanzmittel aus der Feuerwehrkasse verwendet. Äußerlich sichtbar ist bereits ein harmonisch an den Altbau angebauter Wintergarten aus Holz. Dieser soll für kleinere Feiern für bis zu 60 Personen neben dem Gastbetrieb im Hauptgebäude genutzt werden. Der Altbau wurde mit neuen WC-Anlagen ausgestattet. Als eine der größten Investitionen wurde im gesamten Lokalbereich eine hochmoderne, auf dem neuesten Stand der Technik ausgeführte Lüftungsanlage installiert.

Für die Gäste nicht sichtbar ist die Erneuerung der gesamten Kühleinrichtungen mit Wärmerückgewinnung. Wärmerückgewinnungselemente wurden auch bei der Lüftungsanlage eingebaut. Die Ausführung der Arbeiten wurde durch heimische Firmen durchgeführt.

Pächterin ist Barbara Kurz, die dafür sorgt, dass der „Schneiderwirt“ auch weiterhin das „Dorfwirtshaus“ sein und bleiben wird.

Quelle