Schnee von gestern - Alte und neue Ausseer Gschichtn und Gedichte

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schnee von gestern
280px
Buchdaten
Autor: Peter Musek
Verlag:
Erschienen:
ISBN: ISBN 3-9500 3599-0
Seiten:
Preis: Euro 14.50

Schnee von gestern - Alte und neue Ausseer Gschichtn und Gedichte ist eine Publikation aus dem Shop der Bad Ausseer Zeitschrift Alpenpost.

Buchtext

Peter Musek, legendärer Alpenpost-Redakteur für über 30 Jahre, hat in seinem Ruhestand wieder in die Tasten gegriffen und alte und neue Ausseer G'schichtn und Gedichte zu Papier gebracht.

Der Autor selbst über die Entstehungsgeschichte des Buches: „Ich werde seit meiner Pensionierung des öfteren gefragt, wann ich endlich ein Buch schreiben werde. Bislang hat meine Antwort stets so gelautet: „Weltweit kommen jährlich Millionen Bücher auf den Markt, da muss nicht unbedingt auch eines von mir dabei sein“. Aber als nach einer nicht enden wollenden Schlechtwetterperiode und einer längeren Verkühlung die Zeit reif für dieses Buch war, habe ich meine Meinung ohne irgend welche Gewissensbisse im Stil eines Politikers geändert („Was kümmert mich der Schwachsinn von gestern!“) und begründe diesen Meinungsumschwung damit, dass man angeblich erst dann ein richtiger Mann ist, wenn man ein Haus gebaut, einen Baum gepflanzt, einen Sohn gezeugt und ein Buch geschrieben hat. Das mit dem Haus und dem Baum habe ich längst erledigt, das mit dem Buch kann ich nun abhaken und weil ich meines Sinns nach ein noch ganz junger und dynamischer Bursche bin, werde ich das mit dem Buberl bestimmt auch noch schaffen."

Das Buch enthält kurze Geschichten und etliche Gedichte aus und über das Ausseerland sowie über die in dieser Kleinregion lebenden Menschen. Es sind Reminiszenzen eines in die Jahre gekommenen Reporters, bei denen sich die Wertigkeit der beschriebenen Sachen aufgrund des zeitlichen Abstandes das eine oder andere Mal etwas verschoben hat. Beim Schreiben dieses Buches wurde Augenmerk auf Sachlichkeit und - sofern möglich - auch auf eine Prise augenzwinkernden Humor gelegt. Es ist ein Mix aus Ernst und Heiterkeit.

Quelle