Schloss Kaiserau

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Kaiserau
Schloss Kaiserau bei Admont - J.F.Kaiser Lithografirte Ansichten der Steiermark 1830

Das Schloss Kaiserau ist ein denkmalgeschütztes Alpenschloss des Benediktinerstiftes Admont auf dem Hochplateau der Kaiserau in der Katastralgemeinde Krumau der Marktgemeinde Admont.

Geschichte

Bereits 1160 wurde in der Kaiserau ein landwirtschaftlicher Besitz namens Chaiserowe zur Erzeugung von Milchprodukten urkundlich erwähnt. 1551 brachte Abt Valentin Abel das Anwesen durch ein Tauschgeschäft in den Stiftsbesitz von Admont und wurde folglich als klösterlicher Meierhof betrieben. Abt Anselm Lürzer von Zechenthal ließ während sein Zeit als Klostervorsteher in den Jahren 1707 bis 1718 den Meierhof zu einem Jagdschloss mit angemessenen Komfort umbauen. 1778 ließ Abt Matthäus Offner das Jagdschloss durch einen Umbau vergrößern und setzte prachtvollere Akzente. Während der Enteignung durch den Nationalsozialismus im Zweiten Weltkrieg fungierte das Schloss als Reichsforschungsanstalt für alpine Landwirtschaft, wobei es am 3. September 1942 durch einen Großbrand fast zur Gänze zerstört wurde. 1950 wurde das einstige Jagdschloss in schlichterer und bescheidener Form wieder aufgebaut.

Bildergalerie

weitere Bilder

Quellen

Weblink