Schladming 2030 GmbH

Aus EnnstalWiki
(Weitergeleitet von Schladming 2030)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schladming 2030 GmbH ist eine Gesellschaft, deren Bestreben es ist, auch nach der Ski WM 2013 zukunftsweisende Ideen zu bündeln, bei der Umsetzung unterstützend mitzuwirken und für Unverwechselbarkeit zu sorgen.

Aufgabe der Schladming 2030 GmbH

Die Gesellschaft versteht sich als Partner der Region und will sicherstellen, dass sich die Region wirtschaftlich, ökologisch und sozial stetig weiterentwickelt. Innovation und Fortschritt, immer einen Schritt voraus zu sein, das sind jene Faktoren, die die Region unverwechselbar und einzigartig machen sollen. Um dieses Ziel weiter verfolgen zu können, sind Visionen notwendig. Die Schladming 2030 GmbH ist bemüht, die Zeichen der Zeit zu erkennen und proaktive Maßnahmen zu setzen.

Die Schladming 2030 GmbH fungiert als Koordinationsstelle und strategische Projektentwicklung für die jeweiligen Gesellschafter und Leistungsträger der Region. Grundelement der Bemühungen ist, durch das breit aufgestellte Netzwerk (betrieblich/gesellschaftlich) die höchstmögliche Wahl- und Gestaltungsmöglichkeit für alle Bürger im internationalen Wettbewerb zu schaffen. Eine Weiterentwicklung der Region wird erst mit der Bündelung von Kernkompetenzen effizient; die Schladming 2030 GmbH bietet diese Plattform um Vorhaben und Wege auf eine breitere Basis zu stellen und diese Vorteile branchenübergreifend zu nutzen.

Projekte

Smart Ski Googles
Interactive Camera based Coaching & Training
Coworking Space
Schladming Experience
Informationstechnologie
Wireless Lan
Google Earth
Wirtschaftliche Orts- und Regionalentwicklung
Zertifizierung mitarbeiterfreundlicher Unternehmen

Die Gesellschafter

Geschäftsführung

Bis zum Früh-Sommer 2013 fungierte KR Albert Baier als Koordinator. Im Juni 2013 übernahm Mag. Hans Miller die Geschäftsführung.

Weblinks