Ramsauhof Simonlehners Spa

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Ramsauhof Simonlehners Spa ist ein Bio– und Wellnesshotel in der Ennstaler Gemeinde Ramsau am Dachstein, zehn Minuten vom Gemeindezentrum entfernt.

Allgemeines

Das Haus ist ein Ausgangspunkt für:

  • Wandertouren
  • Nordicwalking
  • Skifahren

Ausstattung

  • Spa-Raum
  • Hallenbad
  • Ruheraum
  • Ahorngarten mit meditativer Steigartenanlage

Leistung

  • Wellness:
Ganzkörpermassage mit Körperbutter
Zirbenölbad
Alpenkräuterpeeling
  • Weiters:
Es wird mit ausgewählten Bio-Lebensmitteln gekocht.

Geschichte

Der Ramsauhof besteht aus zwei Häusern: der historischen Villa und dem modernen Hotel. Erbaut in den Jahren 1887-1890 im „Schweizer Stil“, wurde die Villa Ramsauhof rasch zum beliebten Ferienort für „Sommerfrischler“. Für gut situierte Bürger war es damals schick, im Sommer der Hitze der Stadt zu entfliehen und ein bis zwei Monate im wesentlich angenehmeren Bergklima zu verbringen.

Ob die Villa Ramsauhof tatsächlich ein Geschenk des Dichters Theodor Fontane an seine Geliebte, Doris Gräfin von Reichart war, ist nicht gewiss. Sicher ist, dass die Gräfin die Villa 1892 an Rosina Kramer, die Enkelin des Wiener Stadtmedikus, verkaufte. Die gebildeten Schwestern Kramer brachten die feine „Wiener Gesellschaft“ in die Ramsau - aus dieser Zeit sind einige Fotografien vorhanden. Nach den Zerstörungen des Krieges wurde die Villa liebevoll renoviert – und rasch erneut zum beliebten Ferienort für Gäste.

1963 erwarb die Familie Simonlehner die Villa Ramsauhof. Behutsam wurde das historische Haus zum modernen Spa-otel um- und ausgebaut. Die Auszeichnung „Geramb-Dankzeichen für gutes Bauen“, auch GerambRose genannt, vom Heimatschutz Steiermark verliehen, würdigt die 1992 erfolgte, sanfte Renovierung. Seit 1993 ist Robert Simonlehner jun. der Besitzer der beiden Simonlehner Hotels Ramsauhof und Feistererhof.

Kontakt

Biohotel Ramsauhof
8972 Ramsau am Dachstein 220
Telefon: (0 36 87) 8 19 65
Telefax: (0 36 87) 8 19 65-9
E-Mail: ramsauhof@simonlehner-hotels.at

Weblinks

Quelle