Paul Schuppli

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Paul Schuppli (* 8. April 1861 in St. Gallen, Schweiz; † 10. Jänner 1947 in Landl) war ein Schweizer Agronom.

Schuppli und das Ennstal

Zunächst war er Schmidtmann'schen Oberverwalter und dann ab März 1897 Leiter des Oberhofs in St. Gallen.

Im Jahre 1901 konnte Dr. Schuppli erreichen, dass das Land Steiermark den Grabnerhof in Hall und die dazugehörige Grabneralm mit dem Grabneralmhaus zur Errichtung einer „Landesschule für Alpwirtschaft“ erwarb. Er war dann auch Leiter dieser Schule.[1]

1915 war Dr. Schuppli Direktor für den politischen Bezirk Gröbming und Liezen. In diesem Jahr wurde er zum Erntekommissär zur Sicherung der Feldbestellungs- und Erntearbeiten im heurigen Jahr bestellt.[2]

Später leitete er Alpenwanderkurse wie jenen am 22. August 1909 in der Ramsau mit 39 Teilnehmern.[3]

Quellen

  • www.biographien.ac.at
  • ANNO Wochenblatt der Bauernschaft für Salzburg, Ausgabe vom 15. März 1941, Seite 12: Dr. Paul Schuppli 80 Jahre

Fußnoten

  1. Quelle ANNO Grazer Mittags-Zeitung, Ausgabe vom 17. März 1915, Seite 3
  2. Quelle ANNO Bukowinaer Landwirtschaftliche Blätter, Ausgabe vom 15. Mai 1912, Seite 1
  3. Quelle ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 1. September 1909, Seite 7