OscART

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der OscART - Ein Preis für die Kunst wird seit dem Jahr 2002 vom Landesgremium Wien „Der Kunsthandel“ als Auszeichnung für besondere Leistungen an GaleristInnen, KunsthändlerInnen, MuseumsdirektorInnen, KunstsammlerInnen, KunstjournalistInnen und KunsthistorikerInnen vergeben.

Die OscART-Figur

Die OscART-Skulptur wird jedes Jahr von einem Künstler oder einer Künstlerin entworfen. Nach Leo Zogmayer, Gerold Tagwerker, Oskar Höfinger, Esther Stocker, Werner Feiersinger, Marko Lulic, Roland Kollnitz und Fabian Seiz, Sonja Gangl und Michael Kienzer gestaltete 2013 die junge Künstlerin Anna-Maria Bogner den OscART.

Auszeichnungen im Ennstal

Am 6. Oktober 2009 wurde dem Benediktinerstift Admont bei einem Festakt der OscART 2009 für besondere Leistungen im Museumswesen verliehen. Das Stift widmet seine Aufmerksamkeit seit 1997 besonders der zeitgenössischen Kunst und arbeitet kontinuierlich am Aufbau einer eigenen Gegenwartskunstsammlung, die ihr spezifisches Gepräge durch eigens für das Stift entstandene Auftragsarbeiten im Rahmen des Artist-in-Residence-Projektes ‚Made for Admont’ erhält.“

Weblinks

Quellen