Musikschule Schladming

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Musikschule Schladming (Ernst-Ludwig-Uray-Musikschule) wird seit 1978 in Schladming als selbstständige Musikschule geführt.

Geschichte

1978 wurde diese selbständige Musikschule in Schladming gegründet. Sie war im ehemaligen Pfarrhof der Katholischen Pfarrgemeinde untergebracht. Im Zuge der Errichtung der neuen Waltraud Klasnic-Turnhalle wurde entschieden, auch die Musikschule in das Schulzentrum zu integrieren. Mit Schuljahr 2006/2007 wurde der Schulbetrieb in den neuen Räumlichkeiten aufgenommen. Die offizielle Eröffnung fand Ende Jänner 2005 durch Landesrätin Dr. Bettina Vollath statt.

Allgemeines

Im Schuljahr 2005/2006 unterrichteten einschließlich des Direktors elf Lehrkräfte 331 SchülerInnen. Die Lehrkräfte Ivo Radosevic, Mag. Günther Ringdorfer und Franz Reiter sind seit Anbeginn an als Lehrer tätig. In Ramsau am Dachstein und Haus im Ennstal werden Zweigstellen geführt. Durch 25 Jahre von 1978 bis 2003 führte Professor Mag. Hans Plank die Schule, kurzzeitig war MMMag. Peter Schreibmeier in der Folge Direktor. Seit November 2004 leitet Mag. Manfred Wechselberger die Schule.

Daten und Fakten

Die Nutzfläche beträgt 640 m², der umbaute Raum 2 400 m³. Zur Verfügung stehen neun Klassenräume, Direktion, Theorieraum, Aula – wird gemeinsam mit der Hauptschule genutzt – und Nebenräumlichkeiten. Die Schule ist mit EDV und Internet ausgestattet. 20 Firmen aus Schladming und Umgebung waren beschäftigt. Die Baukosten betrugen 565.000 Euro.

Anschrift

Musikschule Schladming
Tutterstraße 411
8970 Schladming
Telefon: (0 36 87) 23 58 6
Telefax: (0 36 87) 23 58 6 - 14
E-Mail: ms.schladming@schladming-net.at

Weblink

Quellen