Marterl Lawinenunglück 1924

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Marterl
Der Gedenkstein am Marterl.

Das Marterl Lawinenunglück 1924 ist ein Marterl in Untergrimming in der ehemals selbständigen Gemeinde Pürgg-Trautenfels, heute Teil der Marktgemeinde Stainach-Pürgg.

Geschichte

Bei dem Lawinenabgang vom Grimming 1924 am schwarzen Freitag des Lawinentags im Februar 1924 kamen die drei Telegrafenarbeiter L. Puschban, J. Bernhard und F. Pachauer ums Leben.

Am 21. September 1929 meldete die Alpenländische Rundschau, das kürzlich an der Klachauerstraße, in der Nähe von Untergrimming, ein schlichter Gedenkstein unter der Beteiligung der Einheimischen Bevölkerung, aufgestellt wurde. Zur Erinnerung an die Opfer der Lawine vom Grimming 1924. Die Einsegnung erfolgte durch den Dechant der Pfarre Pürgg Rudolf Pichler.

Quelle

  • EnnstalWiki-Einträge
  • Alpenländische Rundschau am 21. 9. 1929 [1]