Ludwig Comai (Bezirksschulinspektor)

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schulrat Ludwig Comai aus Liezen war um 1904 bis um 1919 Bezirksschulinspektor sowie Schuldirektor.

Leben

Am 13. März 1915 ernannte der Steiermärkische Landesschulrat den bis dahin als Lehrer und provisorischen Leiter der fünfklassigen Volksschule in Admont tätigen Comai zum Oberlehrer.

Am 26. November 1919 fand in Admont die Gründung der gewerblichen Fortbildungsschule statt, deren Leiter Comai wurde.

Am 2. November 1925 wurde Comai anlässlich seiner Pensionierung der Titel "Schulrat" verliehen.

Am 2. März 1903 nutzte der 14jährige Schüler des Stiftsgymnasiums Admont, Josef Floigmaier, die Abwesenheit von Comai und seiner Frau und stieg mit Hilfe einer Leiter durch das offene Schlafzimmerfenster in deren Wohnung ein. Im Wohnzimmer stahl er 80 K 76 h. Von diesem Geld kaufte er Spielwaren und machte Mitschülern Geldgeschenke.

Quellen

  • Grazer Volksblatt, Ausgabe vom 25. Jänner 1904, Seite 3, in anno sowie Ausgabe vom 9. April 1903, Seite 6 in anno, abgefragt am 14. Dezember 2017
  • Neues Grazer Abendblatt, Ausgabe vom 1. Dezember 1911, Seite 3, in anno, abgefragt am 14. Dezember 2017
  • Reichspost, Ausgabe vom 3. November 1925, Seite 3, in anno, abgefragt am 14. Dezember 2017