Lauferbauerbrücke

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lauferbauerbrücke, 2012
Lauferbauerbrücke, 2013
Lauferbauerbrücke, 2014

Die Lauferbauerbrücke ist ein unter Denkmalschutz stehender Straßenübergang über die Enns im Gesäuse und verbindet die Ortschaft Weng im Gesäuse mit der Muttergemeinde Admont.

Allgemeines

Über die Brücke verläuft der Ennstal Radweg.

Geschichte

Ennsbrücken nach alter Bauweise stehen nur mehr wenige. Allzu sehr rüttelt und gräbt die Wucht des Flusses an den Brückenjochen und an den eingerammten Piloten. 2003 entschlossen sich die Verantwortlichen, die baufällige, aber denkmalgeschützte Brücke nach der alten Holzbauweise neu zu errichten, also ohne Stahlträger oder betonierte Pfeiler.

Dazu benötigte man 400 Kubikmeter widerstandsfähiges Tannen- und Lärchenholz. Besonders die Längsträger waren in den Dimensionen eine Herausforderung: Riesige Tannen wurden mühsam aus den Hochlagen ins Tal geführt. Diese uralte Holztechnik ist in den Archiven dokumentiert, bereits vor 400 Jahren wurden derartige „Ennsbäume“ zum Brückenbau verwendet.

Die Besichtigung der größten Holzbrücke Österreichs und der Blick von der Brücke in das Gesäuse sind einen Besuchwert.

Doch schon 13 Jahre später, 2017, musste die Brücke abermals erneuert werden. Der Grund dafür: anstelle von robustem Lärchenholz wurde das weniger geeignete Tannenholz verwendet. Auf den Kosten für die Wiedererrichtung bleibt die Gemeinde Admont sitzen. Sowohl das für den Brückenbau beauftragte Planungsbüro als auch die ausführende Baufirma sind nämlich mittlerweile in Konkurs gegangen. Der finanzielle Schaden wurde auf 450.000 Euro geschätzt, der nun jedoch unterschritten werden konnte.

Glücklicherweise stellte sich nach dem Abbruch der Lauferbauerbrücke heraus, dass die darunterliegenden Joche noch voll funktionstauglich sind. Am 8. Mai begannen dann Wiedererrichtungsarbeiten durch das Einheben der neuen Eisenträger kann beginnen. Für den weiteren Holzaufbau waren weitere vier Wochen geplant. Die sanierte Lauferbauerbrücke war dann wieder ab dem 12. Juni 2017 für den öffentlichen Verkehr mit einer Gewichtsbeschränkung bis zwölf Tonnen geöffnet.[1]

Weitere Bilder

  • Lauferbauerbrücke – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Das Beiheft als PDF

Quellen

Fußnote

  1. Quelle "https://www.admont.at/_lccms_/downloadarchive/.../Protokollvom29.06.2017.pdf" über google-Suche, abgefragt am 12. Juni 2018