Landgenossenschaft Ennstal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Landgenossenschaft Ennstal (LGE) ist eine Genossenschaft, unter deren Dach sich mehrere Ennstaler Unternehmen des Bezirks Liezen zusammengeschlossen haben.

Allgemeines

Die Landgenossenschaft Ennstal wurde 1902 gegründet.

Die Mitgliedsunternehmen sind:

  • die Ennstal Milch KG, eine international tätige Molkerei
  • die Landena KG
  • die Landena Wels KG, beides spezialisierte Nahrungsmittelhersteller für den gesamten europäischen Raum
  • die Landmarkt KG, das größte regional agierenden Handelsunternehmen im Bezirk Liezen

Die Genossenschaft steht im alleinigen Eigentum der Ennstaler Bauern. Sie bietet eine Abnahmegarantie für Milch und Fleisch für Mitglieder und trägt dadurch zur Sicherung des bäuerlichen Einkommens und zur Erhaltung der Kulturlandschaft des Ennstales geleistet. Als größter Arbeitgeber im Bezirk Liezen bietet sie Arbeit und Einkommen für etwa 2 000 Familien.

Geschichte

Mit Jahresbeginn 2005 trat Mag. Josef Pitzer als Geschäftsführer die Nachfolge des in den Ruhestand tretenden Generaldirektors DI Klaus-Dieter Winkler. Mit dieser Entscheidung setzten Vorstand und Aufsichtsrat der Genossenschaft die bewährten Praxis, den Führungsnachwuchs aus den eigenen Reihen zu berufen, fort.

Am 18. April 2012 beschloss die Landgenossenschaft Ennstal in ihrer Generalversammlung die Grundzüge zur „Mengenregelung im Milchliefervertrag ab 2015“[1]

Fakten

Genossenschaftsmitglieder: 1 825 Landwirte des Bezirks Liezen
Mitarbeiter 2009: 1 184
Umsatz 2009: 261,0 Mill. Euro
Bilanzsumme: 146,0 Mill. Euro
Eigenkapital: 60,5%
Umsatz 2010: 280 Mill. Euro (+ 7,3 Prozent zu 2009)
EGT[2]: 9,3 Mill. Euro (+ 15,1 Prozent zu 2009)
Eigenkapital 2010: 62 Prozent

Großinvestitionen der LGE in Stainach und Gröbming

Wie die Konzernleitung am 24. April 2014 bekannt gab, werden noch in diesem Jahr 19 Millionen Euro in ein neues Tiernahrungswerk in Stainach und in die Erweiterung der Käserei Gröbming investiert.

Eine der größten Einzelinvestitionen in der Konzerngeschichte wird mit 14 Millionen Euro bei der LGE-Tochter Landena getätigt, die in Stainach ein neues Werk für Tiernahrung errichtet. Läuft alles nach Plan, dann wird das Landena-Tochterunternehmen Tierfreund KG mit Beginn des Jahres 2015 in der Marktgemeinde Konserven-Nahrung für Hunde und Katzen, Snacks für Tiere und getrocknete Hundefutter-Spezialitäten erzeugen. Die „Landena“ stellt aktuell mit rund 450 Mitarbeitern Tiefkühlprodukte, Fertiggerichte, Konserven aber auch Snacks wie „Knabbernossi“ her. Auch im Bereich der Tiernahrung mit Futter für Hunde und Katzen, wenn auch in kleineren Mengen, ist das Unternehmen tätig[3].

Anschrift

Landgenossenschaft Ennstal eGen
Bahnhofstraße 134
8950 Stainach
Telefon: 0 36 82 - 285 0
Fax: 0 36 82 - 285 611
E-Mail: office@lge.at

Weblinks

Quellen

Fußnoten

  1. Quelle und Details: PDF
  2. Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit
  3. Der Ennstaler, 2. Mai 2014