Kurt Rabl

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hofrat Dr. Kurt Rabl (* 2. Februar 1943 in Leoben-Göss) ist ehemaliger Bezirkshauptmann des Bezirkes Liezen.

Leben

Von der obersteirischen Bezirkshauptstadt Leoben (Stadtteil Göss) abstammend, zog Hofrat Dr. Kurt Rabl aus, um mit einem „Abstecher“ nach Graz die Obersteiermark zu „erobern“. Am Beginn seiner Karriere trat Dr. Rabl 1971 in den Dienst des Landes Steiermark. Seine erste Dienststelle auf Landesebene war die Agrarbezirksbehörde Stainach . Nach einigen Monaten in verschiedenen Rechtsabteilungen der Steiermärkischen Landesregierung startete Dr. Rabl seine langen und erfolgreichen Dienstjahre an diversen Bezirkshauptmannschaften der Obersteiermark

Schließlich wurde er per 1. Jänner 1991 zum Bezirkshauptmann des Bezirkes Liezen bestellt. Da Liezen der weitaus größte Bezirk Österreichs ist, war Dr. Rabls Aufgabenbereich ein ganz besonders bedeutsamer und einflussreicher. In den 18 Jahren seines Schaffens übte Dr. Rabl auch diverse weitere verantwortungsvolle Funktionen aus

Auszeichnungen

Neben vielen Ehrenringen, welche ihm diverse Gemeinden verliehen haben, überreichte Landeshauptmann Mag. Franz Voves am 17. November 2008 das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich an Hofrat Dr. Kurt Rabl. Zuvor schon, am 13. November, erhielt Hofrat Rabl den Ehrenring der Stadt Liezen verliehen. Im November 2009 wurde ihm auch das Goldene Ehrenzeichen des Landes Steiermark verliehen.

In seiner Freizeit beschäftigt sich Dr. Rabl gerne mit seiner Familie, mit der Natur oder aber er spielt Schach und Tarock.

Quellen