Josef Wagner

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pater Josef Wagner OSB.

Pater Josef Wagner OSB (* 25. Oktober 1942 in St. Gallen; † 15. Juni 2020 im Benediktinerstift Admont) war Benediktiner im Benediktinerstift in Admont.

Leben

Wagner wurde als Rudolf Wagner in eine kinderreiche Familie geboren. Nach der Pflichtschule wechselte er in das Stiftsgymnasium Admont, wo er maturierte. Von Abt Koloman Holzinger wurde er 1961 wurde er mit dem Ordensnamen Josef in das Noviziat des Benediktinerstiftes Admont aufgenommen. Er studierte an der swiki:Universität Salzburg[1] Theologie. 1965 legte er die feierliche Profess ab und wurde am 29. Juni 1967 in der Stiftskirche zum Priester geweiht.

Anschließend war er von 9. September 1968 als Religionslehrer an verschiedenen Schulen tätig. Seine Pensionierung als Religionslehrer erfolgte am 21. August 2002. Seine große Liebe galt der Pastoral: Von 1968 bis 1973 wirkte er als Pfarrprovisor in Johnsbach, von 1973 bis 1981 als Kaplan von Admont. Abt Benedikt Schlömicher sandte ihn 1981 in das Obere Ennstal, wo er die dem Stift inkorporierte Pfarre Öblarn übernahm. 2005 wurde ihm zusätzlich die Pfarre Kleinsölk anvertraut. Aus gesundheitlichen Gründen musste er die Leitung der Pfarren im Herbst 2017 aufgeben und kehrte in das Stift Admont zurück, wo er mit 1. September 2017 in den Ruhestand trat.

Am 3. Dezember 2006 wurde bei der Barbarafeier das renovierte Große Walchenherrgott-Kreuz am Öblarner Kupferweg von Pater Wagner gesegnet.

Weblink

Quelle

Fußnote

  1. Verlinkung(en) mit "swiki:" beginnend führen zu Artikeln im Salzburgwiki, dem Mutterwiki des EnnstalWiki