Josef Poestion

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regierungsrat Josef Carl Poestion (* 7. Juni 1853 in Aussee; † 4. Mai 1922) war Skandinavist.

Leben

Ab 1896 war er Direktor der Bibliothek des politischen Verwaltungsdienstes im Innenministerium in Wien, ab 1901 Regierungsrat, zuletzt Sektionschef.

Poestion war ein anerkannter Fachmann für alle skandinavischen Sprachen. In besonderer Weise befasste er sich mit Island. Er übersetzte sowohl aus dem altisländischen Schrifttum wie auch moderne Autoren, z. B. Henrik Ibsen. Unter anderem verfasste er eine schwedische Grammatik.

Er wirkte an der Festschrift für das Wohltätigkeitsfest 1902 in Aussee mit.

Im November 1894 wurde er mit dem Ritterkreuz des Franz-Josefs-Orden ausgezeichnet.[1]

Quellen

  • EnnstalWiki-Einträge
  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Josef Poestion"
  • ANNO, Grazer Tagblatt, Ausgabe vom 18. März 1928, Seite 22

Einzelnachweis

  1. Quelle ANNO, Wiener Sonn- und Montags-Zeitung, Ausgabe vom 19. November 1894, Seite 6