Josef Graf Lamberg

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Josef Graf Lamberg (* 1856; † 3. April 1904) war ein Adeliger aus der Steyrer Linie der krainischen Adelsfamilie Lamberg. Im Ennstal ist er als ehemaliger Schlossherr von Schloss Trautenfels (1878 - 1904) bekannt.

Leben

Als Sohn von Gustav Joachim Graf Lamberg und der bürgerlichen Katharina Hradek erwarb er 1878 als 22-jähriger Schloss Trautenfels. Bis 1881 ließ er das damals vernachlässigte Schloss instandsetzten und teilweise umbauen.

Am 12. Juli 1880 ehelichte er die damals 18-jährige Anna Werndl, Tochter des Gründers der Waffenfabrik- Gesellschaft in Steyr, Josef Werndl. Sie brachte ihrem Gemahl eine große Mitgift mit in die Ehe, die es ermöglichte, weitere Investitionen in das Schloss zu realisieren. Es wurde eine Zentralheizung eingebaut und ein eigenes Elektrizitätswerk errichtet um das Gebäude zu elektrifizieren. Graf Lamberg und seine Frau hatten fünf Kinder: Anna, Josef, Karl Eugen, Friederike und Christiana.

Im Alter von 48 Jahren starb Josef Graf Lamberg von Trautenfels am 3. April 1904. Er wurde in Pürgg in der katholischen Pfarrkirche zum hl. Georg beigesetzt, wo er noch heute in der Lamberg'schen Familiengruft ruht. Das Begräbnis von Josef Graf Lamberg blieb durch die begleitenden Zwischenfälle der örtlichen Bevölkerung lange in Erinnerung.

Quellen

  • Brunner, WALTER: Die Besitzer von 1815 bis in die Gegenwart in: Brunner, Walter; Kaiser, Barbara: Schloss Trautenfels , Kleine Schriften der Abteilung Schloss Trautenfels am Steiermärkischen Landesmuseum Joanneum, Trautenfels, 1992, S. 33-46.
  • Deuer, Wilhelm: Kunstgeschichte in: Suppan, Wolfgang: An der Wiege des Landes Steiermark. Die Chronik Pürgg Trautenfels, 2013, Gnas, S. 427-496