Jägerball 1905 in Schladming

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jägerball war eine gesellschaftliche Veranstaltung, die am 14. Februar 1905 im Gasthof zum Karl Fritz in Schladming stattfand.

Der Jägerball

Die Forstleute und Jägerschaft des oberen Ennstal bis Eben im Ennspongau gaben sich in Schladming bei einem Jägerball ein Zusammentreffen zu dem sehr nachahmenswerten Zwecke der Unterstützung von Witwen und Waisen nach Forstleuten und Jägern. Die großen Lokalitäten des Gasthofes "zum Karl Fritz" konnten die Teilnehmer (nahe an 300 Personen) kaum fassen. Ein Zimmer war als Jäger-Stube mit Jäger-Trophäen aller Art, Tannen-Reisig und Waffen prächtig dekoriert. Im sehr schönen, elektrisch (!) beleuchteten Tanzsaal wiegten sich in rhythmischen Reigen nervige Waidmannsgestalten mit hübschen Mädchen und Frauen; es war ein reizendes Bild ungekünstelter Lebenslust. Für die Heiterkeit sorgten in der Ruhepause die Herren Friedrich Tritscher und Josef Niederauer durch sehr guten Vortrag komischer Jagdepisoden und die Ausgabe der Tageszeitung Ennstaler Jagalug'n, die von Herrn Revier-Verwalter Herrn Buchsteiner in Öblarn gelungen redigiert war. Daß die famose Schladminger Streichmusik das tanzlustige Jägervölkchen zu den anhaltenden Leistungen entflammte, läßt sich denken, so daß erst in den frühen Morgenstunden der Zwangs-Wechsel nach Hause angenommen wurde.

Quelle

  • anno, Salzburger Volksblatt, Ausgabe vom 15. Februar 1905, Seite 5