Herta Sevenich

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herta Sevenich, geborene Reisenauer (* 5. März 1911 in Schladming; † 21. Jänner 1996) war eine Bergsteigerin und die erste Schladmingerin, die durch die Dachstein-Südwand des Dachsteins stieg.

Leben

Herta, eine Tochter des Schladminger Kaufmanns Gottlieb Reisenauer, stieg mit ihrem Kusin, Sepp Reisenauer und Hannes Pall als Seilgefährten, im Sommer 1932 in die Pichlroute an der Dachstein-Südwand ein. Eigentlich stand damals eine Klettertour in der Dirndl-Südwand auf dem Programm und Herta glaubte auch anfangs in dieser zu klettern, doch bald lüftete der Sepp das Geheimnis. Übrigens stieg Herta Reisenauer damit als die erste Schladmingerin durch die Südwand des Dachsteins, wenngleich es auch nicht der Steinerweg war.

Quelle