Hermann Lußmann

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Lußmann (* 9. September 1930 in Gams bei Hieflau) ist ein ehemaliger österreichischer Politiker (ÖVP), Kaufmann und Sägewerksbesitzer. Lußmann war von 1980 bis 1990 Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat und von 1975 bis um 2000 Bürgermeister der Gemeinde Gams bei Hieflau.

Leben

Nach der Volksschule besuchte Lußmann ein Realgymnasium, im Anschluss daran die Handelsakademie in Graz. Nach seiner kaufmännischen Praxis im elterlichen Betrieb sowie in Salzburg übernahm er 1954 das elterliche Unternehmen. Zudem erwarb Lußmann 1956 ein Sägewerk.

Politische Karriere

Seine politische Karriere startete Lußmann 1970 als Mitglied des Gemeinderates der Gemeinde Gams bei Hieflau. 1975 wurde er zu deren Bürgermeister gewählt. Lußmann war zudem von 1977 bis 1978 Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag und wirkte ab 1980 als Kammerrat der Kammer der gewerblichen Wirtschaft für Steiermark in der Sektion Fremdenverkehr. Lußmann vertrat die Österreichische Volkspartei zwischen dem 15. April 1980 und dem 4. November 1990 im österreichischen Nationalrat.

Quelle

→ und dortige Quelle www.parlament.gv.at