Heimatverein Admont-Gesäuse

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Heimatverein Admont-Gesäuse ist ein Verein, der am 27. März 1974 anlässlich der Feierlichkeiten des 900. Bestandsjahres des Benediktinerstifts Admont gegründet wurde.

Ziele

Der Heimatverein Admont-Gesäuse hat es sich zur Aufgabe gemacht, Bräuche und die Tracht (Admonter Tracht) der engeren Heimat lebendig zu erhalten. Diese Bemühungen erstrecken sich aber auch auf die Tracht der übrigen Teile der Steiermark und der angrenzenden Bundesländer.

Allgemeines

Bei der Generalversammlung im Frühjahr 2011 wurden Bertraud Hable als Obfrau, Aloisia Pfatschbacher als Stellvertreterin, Ottilie Tomaschek als Schriftführerin und Mathilde Brandl als Finanzreferentin in ihren Funktionen einstimmig wiedergewählt. Den Besuchern wurden Kostproben des tänzerischen Könnens der Mitglieder gezeigt, u.a. mit der Ennstaler Polka, dem „Bauernmadel“ und der „Steinpolka“. Der Chor sang „Is a Liad, des mi freut“ und den „Südtiorler Dui“.

Ereignisse

Am 10. und 11. Juni 2006 feierte der Heimatverein Admont-Gesäuse sein 30-jähriges Bestehen mit der Bevölkerung und zahlreichen Vereinen. Ein farbenfrohes Bild bot der Festzug am Sonntag, 11. Juni 2006. Bei diesem zogen die Vereine von Schladming bis Teufenbach in ihren Festtrachten und mitihren Fahnen begleitet von der Musikkapelle Admont-Hall durch den Markt bis zum Volkshaus. In sommerlich warmer Atmosphäre fand der Festakt mit Grußworten des Landesverbands- und des Bezirksverbandsobmannes sowie des Bürgermeisters Günther Posch statt. Musikeinlagen und Schautänzen von Volkstanzgruppen sowie ein Frühschoppen mit dem Volksmusiktrio ergänzten die Feier.

Weblinks

Quellen