Heimatmuseum Gröbming

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Heimatmuseum Gröbming in Gröbming im Ennstal bietet Einblicke in Geschichte, Handwerk und Gewerbe, Kulturkundliche Sammlung, Kunst und Naturkunde.

Beschreibung

Das Gröbminger Heimatmuseum befindet sich hinter dem Rathaus.

Ursprünglich diente dieser Bau als Turnsaal. 1992 wurde er für das Heimatmuseum adaptiert.

Das Museum zeigt die historische Entwicklung der Marktgemeinde, die bäuerliche Tradition, ein altes Klassenzimmer sowie die Skigeschichte. Als Attraktion steht ein 1000jähriges Elchskelett am Eingang, dahinter kann man die geheimnisvollen Felsritzzeichnungen der Notgasse bewundern. Eine spezielle Ausstellung ist dem weltbekannten Gröbminger Kurarzt Dr. Franz Xaver Mayr gewidmet. Interessante Kurzfilme informieren den Besucher über bestimmte Themen.

Ausstellungen

Am 14. Mai 2011 wurde die Sonderausstellung Sportwelten - Gröbminger Land, Sportvereine - einst & jetzt eröffnet.

Am 10. Juni 2012 wurde das 20-jährige Bestehen des Museums gefeiert[1].

Im Sommer 2015 zeigte das Museum die Sonderausstellung „Unser G`wand lebt“.

Anlässlich des Peter-Rosegger-Gedenkjahres 2018 würdigte das Museum das Leben, Werke und Wirkung des großen steirischen Dichters und Denkers mit der Ausstellung „Peter Rosegger – Dichter und Mahner in unruhiger Zeit“.

Öffnungszeiten

Das Museum Gröbming ist jeden Donnerstag von 16 bis 19 Uhr sowie jeden Sonntag von 10 bis 12 Uhr geöffnet. Sonderführungen können mit Hubert Pleninger, Telefon 06 64 - 9 60 50 06, vereinbart werden.

Weblinks

Quellen

Einzelnachweis

  1. Quelle Gemeindenachrichten Gröbming, Nr. 90, 2012, gefunden als PDF