Haller Salzlehrpfad

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Salzlehrpfad hier in Richtung Dorfmitte mit Blick auf Admonter Reichenstein, Sparafeld, Riffel, Kreuzkogel und Hahnstein (in Bildmitte von links nach rechts).

Der Haller Salzlehrpfad ist ein Rundwanderweg in Hall, der dem Thema "Salzgewinnung in Hall" gewidmet ist.

Allgemeine Hinweise

Beim Haller Salzlehrpfad handelt es sich um eine leichte, ca. 4,8 km lange Rundwanderung, die in etwa 2 bis 2,5 Stunden Zeit in Anspruch nimmt. Die Wegbeschaffenheit ist auf mehr als die Hälfte aus Schotter, der Rest aus Asphalt. Geeignet ist er für sämtliche Altersgruppen, von bereits gehfähigen Kindern, Schülergruppen und Erwachsenen bis hin zu Senioren. Mit Kinderwägen ist eine Befahrung beinahe durchgehend möglich. Es werden feste Straßenschuhe und Wanderungen in den schneefreien Monaten empfohlen.

Wegbeschreibung

Startpunkt der Rundwanderung ist der Freizeitpark Hall. Er befindet sich linksseitig unmittelbar nach der Eßlingbach-Brücke am Weg Richtung Dorfzentrum. Da der Salzlehrpfad an zahlreichen Straßenkreuzungspunkten beschildert ist, kann der Einstieg aber auch gut und gerne anderswo vorgenommen werden. Beim Freizeitpark wird jedoch die Möglichkeit geboten den großen Parkplatz zu nutzen und sich gleich durch die erste Schautafel in den Salzlehrpfad instruieren zu lassen.

Der Weg führt durch den Freizeitpark weiter in den Wald entlang des Eßlingbaches. Bänke laden zum Verweilen und Genießen ein und die insgesamt zehn Schautafeln erzählen von der Geschichte des Salzes und von der Zeit, in der in Hall Salz gewonnen wurde. Nach etwa 1,8 km befindet sich eine kleine Gradieranlage. Hier kann per Knopfdruck die Erhöhung der Konzentration des Salzwassers durch Verrieselung über Grasszweige nachvollzogen und die entstehende salzangereicherte Luft inhaliert werden. Dies dient beispielsweise zur Vorbeugung und Bekämpfung von Erkältungskrankheiten und zur Befreiung der Atemwege. Weiters lädt der Vorplatz der Gradieranlage mit einer Feuerstelle, Holztischen und -bänken zum Verweilen oder Picknicken ein.

Nach der Gradieranlage führt der Themenweg weiter in Richtung Ortschaft Zirnitz. Dort gelangt man zu einer Straße, die einen Richtungswechsel der Wanderung in Richtung Dorfmitte einleitet. Entlang von asphaltierten und geschotterten Straßen führt die Strecke an den Schautafeln und an Lokalitäten wie dem Sulzgraben, oder den Gehöften Oberpfanner und Unterpfanner vorbei, die noch Zeugen der Salzgewinnung sind. Weiter entlang der Dorfstraße unterhalb der Kirche führt der Wanderweg am Feuerwehrdepot vorbei und der Kreis schließt sich beim Freizeitpark, dem Ausgangspunkt.

Quellen

  • Bergfex GmbH. Haller Salzlehrpfad www.bergfex.at, abgefragt am 1. August 2016
  • websLINE internet & marketing GmbH. Haller Salzlehrpfad www.wandern.com, abgefragt am 1. August 2016