H. W. Grössinger

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

H. W. Grössinger (auch Hans Walter Größinger-Swoboda) (* 1943) ist ein Autor, Journalist und Werbetexter, der in Rottenmann wohnt.

Leben

H. W. Grössinger ist seit 1960 – zuerst neben der Schul- und Berufsausbildung und danach als Freischaffender – in mehreren Sparten des „Schreibgewerbes“ aktiv. Journalistische Arbeiten für in- und ausländische Zeitungen und Zeitschriften, literarische Beiträge für einschlägige Publikationen in Österreich, Deutschland und der Schweiz sowie die Zusammenarbeit mit Werbeagenturen bestimmen seinen beruflichen Alltag. Er ist Mitglied der Journalistengewerkschaft, der Interessengemeinschaft österreichischer Autoren und Übersetzer und des Europa-Literaturkreises Kapfenberg.

Werke

  • Sicherungen (Bläschke Verlag 1980, vergriffen)
  • Fallweise heiter (JBL-Literaturverlag 2009)

Anthologien (Auswahl):

  • Grazer Tagebuch (Steirische .Verlagsgesellschaft. 2004)
  • Wandlungen (Roth, Norderstedt 2007)
  • Blauer Salon (Lit.- Betrieb Duisburg 2010)
  • Honoriges Strandgut (Tordenfjord Verlag 2010)
  • Reise Genuss (Tordenfjord Verlag 2011)

Auszeichnungen

  • Prosa-Preis der Internationalen Interessengemeinschaft Deutschsprachiger Autoren 1979 und 1980

Quellen

  • Kürschners Literaturlexikon