Großsölktal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Landschaft ist Bewegung, Sonderausstellung 2016 im Schloss Trautenfels Universalmuseum Joanneum: das Großsölktal, vom Gletscher geformt
das Großsölktal westlich von Mößna nach Süden
bei der Hüttfeldalm

Das Großsölktal ist ein südliches Seitental des Ennstals in den Schladminger Tauern.

Lage

Das zwischen der Ennstaler Gemeinde Gröbming im Westen und der Gemeinde Öblarn im Osten liegende Tal beginnt südöstlich des Ortsteils Großsölk der Gemeinde Sölk. Es verläuft in leicht südöstlicher Richtung zum höchsten Pass der Steiermark, dem Sölkpass (1 788 m ü. A.).

Ortschaften

Im Norden befindet sich die Ortschaft Großsölk, bereits im südlichen Teil dann die Ortschaft St. Nikolai im Sölktal.

Geografie

Das etwa 20 Kilometer lange Tal hat einen Höhenunterschied am Talboden von rund 550 m (Großsölk 941 m ü. A., Winkleralm 1 488 m ü. A.).

Gewässer

Das Tal wird vom Großsölkbach in die Enns entwässert. Südlich von Großsölk befindet sich der Stausee Großsölk. Westlich der Scheitelstrecke der Sölkpassstraße liegen die drei Kaltenbachseen.

Landschaftsräume, Ortsteile

Fleiß
Mößna
Winkleralpe

Almen

Von Norden nach Süden:

Leitneralm im Fleißgraben
Untere Plötschmitzalm
Obere Plötschmitzalm
Madelsgrubenalm
Knallalm
Spielbichleralm
Lareralm
Hansenalm
Mautneralm
Hüttfeldalm
Winkleralm
Kaltenbachalm

Hütten

Sonnkarhütte
Mahdfeldhütte

Höfe

Von Norden nach Süden:

Wachlinger (Großsölk)
Altreiter (Großsölk)
Pliem (Großsölk)
Unterlanger
Schiefer vlg. Stricker
Oberlangerhof
Mandl (Großsölk)
Leitner
Ödwirt
Rainer
Gruber
Tattermann
Schwarzlechner
Hansebner
Schlager (Großsölk)
Trogerhof
Moditzer
Triml (Großsölk)
Lemmerer vlg. Brem
Stocker (Großsölk)
Rodler
Rollesser
Hochegger (Großsölk)
Zickhof

Seitentäler

Von Norden nach Süden:

Das Strickerbachtal, westlich
Das Tal des Knallbachs, westlich
Das Seifriedtal, östlich
Das Bräualmtal, westlich

Erwähnenswert

Das Großsölktal gehört zum Naturpark Sölktäler. An seinem südöstlichen Ende befindet sich die Erzherzog-Johann-Hütte auf 1 490 m ü. A.

Bilder

  • Großsölktal – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quellen

  • Wanderkarte Schladminger Tauern, Wanderrouten zwischen Dachstein und Schladminger Tauern, freytag & berndt, 1:50 000

Weblink