Großer Buchstein

Großer Buchstein

Der Große Buchstein ist ein Berg nordöstlich von Admont und gehört zu den Ennstaler Alpen. Er ist 2 224 m ü. A. hoch.

Inhaltsverzeichnis

Geschichtliches

Am 9. August 1814 bestieg der Benediktinerpater Albert von Muchar den Großen Buchstein, um erstmals seine Höhe zu vermessen. Am 18. September 1885 bestieg Kaiserin Elisabeth von Österreich den Berg bis zum Gipfel[1]. Über den Anstieg aus dem Hinterwinkel kam erstmals Gustav Jahn am 29. Mai 1902 auf den großen Buchstein.

Erreichbarkeit

Einer der möglichen Anstiege erfolgt von Gstatterboden im Gesäuse über Hinterwinkel. Eine andere Aufstiegsvariante bietet sich vom Rauchboden (ebenfalls im Gesäuse), vorbei am Buchsteinhaus (1 546 m ü. A.). Eine dritte Möglichkeit ergibt sich aus der Buchau im Nordwesten der Ennstaler Alpen. Dort geht man entlang des großen Billbaches durch den großen Billbachgraben in Richtung Admonter Frauenmauer, biegt jedoch zu deren Füßen nach Süden zum großen Buchstein ab.

Schutzhütten / Almhütten

In der Nähe des Berges befinden sich das Buchsteinhaus.

Bilder

Weblinks

Quellen

  1. Quelle Wikipedia Großer Buchstein