Großbrand in Haus im Ennstal

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
der Brandherd

Ein Großbrand in Haus im Ennstal brach am späten Abend des 7. September 2017 in einer Mülllagerhalle im Altstoffsammelzentrum aus.

Der Brand

115 Feuerwehrleute mit 15 Fahrzeugen standen von 22:15 Uhr am 7. September bis 04:30 Uhr am 8. September im Einsatz. Beim Eintreffen der ersten Löschmannschaften am Brandort stand die Halle bereits im Vollbrand. Hauptaufgabe war es, das Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar danebenliegende Heizkraftwerk Schladming zu verhindern. Die Flammen hatten bei Einsatzbeginn bereits auf einzelne Pfetten der angrenzenden Lagerhallen der Bioenergie Schladming übergegriffen. Das Löschwasser wurde aus der Enns gepumpt.

Wie die Polizei mitteilte, lagerte jedoch im Altstoffsammelzentrum kein umweltgefährdender Sondermüll, Personen waren auch nicht zu Schaden gekommen.

Mittlerweile wurde als Brandursache Selbstentzündung, etwa von alten Batterien, gewesen sein. Fremdverschulden wurde ausgeschlossen.

Bilder

Quellen