Grabnerhof

Landwirtschaftliche Berufsschule Grabnerhof

Der Grabnerhof ist ein denkmalgeschütztes Gebäude, das im Jahre 1901 mit der dazugehörigen Grabneralm in Hall bzw. Weng im Gesäuse durch das Land Steiermark erworben wurde.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Darin wurde die Landesschule für Almwirtschaft eingerichtet, aus der die heutige Landwirtschaftliche Berufsschule Grabnerhof herging. Weiters befindet sich dort die Land- und Forstwirtschaftliche Fachschule Grabnerhof.

Heute gibt es auch einen Hofladen, in dem landwirtschaftliche Produkte zum Verkauf angeboten werden.

Geschichte

Der uralte Hofname „curia am Graben“ (1270), „Grabenhoff“ (seit 1360), heute Grabnerhof, wanderte mit der Almnutzung hinauf bis zum Gipfel. Diese Entwicklung von Bergnamen findet man in den Alpen oft.

2013 wurde der Grabnerhof mit einem Kostenaufwand von 8,3 Millionen Euro umgebaut, wobei man 900.000 Euro unter dem Voranschlag blieb. Die offizielle Neueröffnung fand im Februar 2014 statt[1].

Bildergalerie

historische Bilder

weitere Bilder

  • Grabnerhof – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quellen

Weblinks

  • [ANNO Bukowinaer Landwirtschaftliche Blätter, Ausgabe vom 15. Mai 1912, Seite 1: "Der Grabner Hof bei Admont"

Einzelnachweise

  1. Der Ennstaler, 21. Februar 2014