Gottesdienst am Sölkpass

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der ökumenische Gottesdienst am Sölkpass bei der Sölkpasskapelle fand am 3. August 2014 zum 50. Mal statt.

2014

Der evangelische Pfarrer Dr. Manfred Mitteregger und Diakon Wolfgang Griesebner hatten für die Feier, die von der Edelweißkapelle Schöder umrahmt wurde, das Thema „Wege die zueinander führen“ vorbereitet.

Kaplan Dr. Florian Mayer vom Pfarrverband Murau verkündete das Evangelium und sprach gemeinsam mit dem evangelischen Lektor Martin Pilz die Fürbitten. Diakon Wolfgang Griesebner hob in seiner Predigt die Wichtigkeit der Verbindungen von Mensch zu Gott und Mensch zu Mensch hervor.

Wie sich früher die historischen Gottesdienst am Sölkpass Fahrzeuge über die kurvenreiche Alpenstraße mühten, so geht es auch uns oft in den entsprechenden Beziehungen. Andererseits ermöglichen Pausen und Langsamkeit das Erlebnis des Weges. Der Sölkpass-Gottesdienst führt seit über zwei Jahrzehnten auch die katholische und evangelische Kirche am Weg mit Jesus Christus zueinander**“, so Griesebner.

Lorenz Menneweger, Obmann der Arbeitsgemeinschaft zur Erhaltung der Sölkpasskapelle, bedankte sich bei allen Gottesdienstbesuchern und jenen, die in praktischer Arbeit und finanzieller Weise zum guten Zustand des Gotteshauses beitragen.

Mit der Einladung an die Ehrengäste und Mitwirkenden zur Einkehr bei der Kreutzerhütte fand die Feier ihren Ausklang.

Quelle