Gipfelkreuz Loser

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gipfelkreuz des Loser befindet sich in einer Höhe von 1 837 m ü. A..

Allgemeines

Es ist aus Metall steht am Gipfel am südlichen Ende des Augstkamms im Toten Gebirge. Die Höhe der Stahlkonstruktion beträgt vier Meter, der Querbalken ist 2,03 m lang. Das Gesamtgewicht beträgt knapp 400 kg ohne Grundkonsole und Befestigungsmaterial.

Geschichte

Das Gipfelkreuz am Loser wurde im Jahr 1963 von Mitgliedern des Allgemeinen Turnvereins Schwanenstadt (ÖTB) errichtet. Die Einweihung fand am 22. September 1963 am Gipfelplateau statt.

Die Idee stammte von Hartmut Dutzler aus Schwanenstadt; die Durchführung und Bauleitung oblag Karl Pühringer. Der Transport des vierteiligen Kreuzes zur Karl-Eben erfolgte durch den damaligen Hüttenwirt Rudolf Loidl mit seinem Puch-Haflinger. Ab der Karl-Eben wurde das Kreuz mit der Materialseilbahn zur Loserhütte transportiert. Von dort trugen die Turner das Kreuz zum Gipfel.

Quelle

  • Eintrag in der deutschsprachigen Wikipedia zum Thema "Loser"