Gelbe Wiesenraute

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gelbe Wiesenraute
Gelbe Wiesenraute-Thalictrum flavum1410611.JPG
Basisdaten
Lateinischer Name: Thalictrum flavum
Familie: Hahnenfußgewächse
Volksnamen:
Blätter: dreifach gefiedert
Blüten: rispiger Blütenstand
Blütezeit: Juni bis August
Früchte: 2-3 mm Nüsschen

Die Gelbe Wiesenraute ist ein Gewächs der Familie der Hahnenfußgewächse und kommt auch in den Wiesen rund um das Ennstal vor.

Allgemeines

Die Gelbe Wiesenraute bevorzugt feuchte, ungedüngte nährstoffarme Böden wie Gräben und Flachmoore. Sie ist eine ausdauernde krautige Pflanze, die Wuchshöhen von 70 bis 110 cm erreicht. Unterirdische Ausläufer sind immer vorhanden. Die Stängel sind kahl und leicht kantig. Die Wurzeln enthalten das gelb gefärbte Alkaloid Berberin und andere basische Substanzen und eignen sich zum Färben von Wolle.

Vorkommen im Ennstal

Die Gelbe Wiesenraute findet man in der Ennsau Fischern.

Bildergalerie

weitere Bilder

  • Gelbe Wiesenraute – Sammlung von weiteren Bildern, Videos und Audiodateien bei Ennstalwiki

Quelle