Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon 138

Aus EnnstalWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon 138 wurde am 14. Juli 1944 nach Admont verlegt.

Geschichte

1938 wurde für die Deutsche Wehrmacht in Admont eine Gebirgsjägerkaserne errichtet.

Am 20. Februar 1940 war erstmals das Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon III./138 in Admont stationiert. Kommandant des III. Bataillons des Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillons 138 war Oberst Rudolf Klinke, der mit der Errichtung der nach ihm benannten Oberst-Klinke-Hütte begann. Das Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon III./138 wurde am 6. Mai 1941 nach Marburg an der Drau verlegt. Am 1. Juni 1944 wurde das Ersatz-Bataillon II./138 aufgelöst und daraufhin am selben Tag das Ersatz-Bataillon I./138 zum Gebirgsjäger-Ersatz-Bataillon 138 umbenannt.

Quellen